Themen

Verschuldung durch Glücksspielsucht

Geld hat in der Glücksspielsucht einen zentralen Stellenwert. Im Laufe der Suchtentwicklung verändert sich seine Bedeutung von einem schlichten Zahlungsmittel zu einem Mittel der Suchtbefriedigung – es wird zu „Spielgeld“. Ein besonderes Merkmal von Glücksspielsüchtigen ist daher ihre hohe Verschuldung. Sie liegt weit über der des Bevölkerungsdurchschnitts und ist auch im Vergleich zu anderen Suchtkranken stark erhöht.

DIE AUSGANGSLAGE

Wenn der Schuldenberg immer weiter wächst, versuchen manche Menschen das zu ignorieren. Sie reagieren nicht auf Zahlungserinnerungen, öffnen ihre Post nicht und werfen Mahnungen ungeöffnet in den Papierkorb. Dennoch steigt ihre psychische Belastung mit jedem Schreiben von Gläubigerinnen und Gläubigern weiter an: Auch wenn sie die genaue Höhe ihrer Verschuldung nicht wissen, lässt sich der wachsende Schuldenberg doch nicht ignorieren.

SCHULDENFALLE GLÜCKSSPIELSUCHT

Wenn Glücksspielsucht zur Verschuldung führt, müssen Betroffene in der Regel erst einmal den Überblick über ihre finanzielle Situation (zurück-)gewinnen. Oft ist eine sorgfältige Aufstellung der Ausgaben für Glücksspiele mit staunendem Erschrecken verbunden – ob des schlichten Umfangs der eigenen Verschuldung. Nicht selten führt dieser Schreck zu der Einsicht, dass die Situation nicht mehr allein zu bewältigen ist – was wiederum das Vorhaben, Hilfe in Anspruch zu nehmen, festigen kann.

Vielfach brauchen Betroffene bei der vollständigen Aufstellung ihrer Verbindlichkeiten Unterstützung, weil sie Forderungen von Gläubigerinnen und Gläubigern lange ignoriert haben. Beratungsstellen helfen dann, eine Datenkopie bei Auskunfteien, wie etwa der Schufa, anzufordern oder eine Auskunft vom Gerichtsvollzieher einzuholen.

Haben sie den ersten Schritt getan, die Post sortiert und Forderungen aufgelistet, fühlen sich Betroffene meist besser: Sie haben jetzt ihre Schuldensituation wieder „im Griff“ und können aktiv werden. Viele Überschuldete berichten, dass das Öffnen, Sortieren und Ordnen der Post ein wichtiger Schritt für sie gewesen ist.

KOOPERATION ZWISCHEN SUCHT- UND SCHULDENBERATUNG

Je nachdem, wem wie viel geschuldet wird, kann es notwendig sein, sofort aktiv zu werden. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Suchtberatungsstelle und Schuldenberatung unterstützt die Existenzsicherung Betroffener und ihrer Angehörigen – denn nichts tun ist keine Alternative: Gläubigerinnen und Gläubiger werden dann gegen die Betroffenen vorgehen. Zwangsvollstreckungen, die zusätzliche Kosten und viel Stress verursachen, sind die Folge.

Sollte der Überblick über die Schulden zeigen, dass eine Rückzahlung aussichtslos ist, weil mit einer Rate beispielsweise nur die fälligen Zinsen getilgt werden könnten, hilft eine Schuldenberatung oder eine Rechtsanwältin bzw. ein Rechtsanwalt bei der Beurteilung der Frage, ob eine Privatinsolvenz eine sinnvolle Lösung ist.

VERSCHULDETE GLÜCKSSPIELSÜCHTIGE IN DER BERATUNG

Ziel der Arbeit mit verschuldeten Glückspielsüchtigen ist, dass die Betroffenen (wieder) einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld erlernen. In der Beratung wird erarbeitet, wie sie ihr Budget realistisch einteilen und ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen können. Ein gut überlegter Haushaltsplan – der sowohl regelmäßig anfallende Kosten für Miete, Lebenshaltung und Tilgung beinhaltet als auch die Rücklage für eventuell notwendige Reparaturen oder Neuanschaffungen sowie kleine Extras, die das Durchhalten erleichtern – verschafft Sicherheit im täglichen Umgang mit Geld. Fest vorgegebene und realistisch geplante Beträge, die für die einzelnen Posten zur Verfügung stehen, unterstützen die Menschen dabei, den Umgang mit Geld neu zu erlernen.

AN WEN KÖNNEN SICH BETROFFENE UND ANGEHÖRIGE WENDEN?

Die Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW bietet mit ihrer Infoline und der Online-Beratung Glücksspielsucht niedrigschwellige Hilfen in zwei Sprachen:

Hotline Glücksspielsucht 0800 077 66 11 (in deutscher Sprache)

Hotline Glücksspielsucht 0800 326 47 62 (in türkischer Sprache)

Online-Beratung www.gluecksspielsucht-nrw.de/onlineberatung

Darüber hinaus vermittelt sie Kontakte zu Beratungsstellen, Fachkliniken und Selbsthilfegruppen vor Ort.

Weitere Informationen: www.gluecksspielsucht-nrw.de