Service

Jobbörse

Hier finden Sie eine Übersicht der Stellenangebote im Suchtbereich in NRW. Zu jedem Angebot können Sie weiterführende Informationen, die Ausschreibung als Link oder Download sowie die Kontaktdaten finden.

Bild zeigt zwei Wanderer, die einen Berggipfel erreicht haben und sich im Sonnenuntergang abklatschen.

Jobangebote

Referentin (w)* "Landesfachstelle Frauen und Familie BELLA DONNA der Suchtkooperation NRW

zum 1. Januar 2022 gesucht!

Die Landesfachstelle Frauen und Familie BELLA DONNA der Suchtkooperation NRW ist eine Einrichtung des „Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen Essen e.V.“. Sie ist im Auftrag der Landesregierung NRW tätig und wird finanziert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Weitere Informationen über die Einrichtung finden Sie hier auf der Internetseite sowie auf der Internetseite des Trägervereins.

Der Auftrag der Landesfachstelle besteht darin, dem Suchthilfesystem in NRW mit seinen Akteur*innen auf politischer Ebene und auf Ebene der praktischen Arbeit sowie den angrenzenden Rechtskreisen eine fundierte Expertise zu den Themen Frauen, Mädchen und Sucht, gendergerechte Suchthilfe sowie Kinder in suchtbelasteten Familien zur Verfügung zu stellen. Die Umsetzung erfolgt in Form von Vorträgen, Fortbildungen, Fachpublikationen, Handreichungen, konzeptioneller- und Netzwerkarbeit, in der Bearbeitung von Anfragen seitens der Politik, in der Mitarbeit von Gremien und Arbeitskreisen oder der Umsetzung von Projekten.

Als Referentin der Landeskoordinierungsstelle verfolgen Sie das übergeordnete Ziel, die Hilfen für suchtmittelabhängige Frauen und Mädchen in NRW sowie die Lebensbedingungen von Kindern suchtkranker Eltern und ihrer Familien zu verbessern und weiter zu entwickeln. Dazu kooperieren Sie – in Abstimmung mit der Leiterin der LFS – mit dem Land NRW, den Kommunen und Verwaltungsbehörden sowie den Einrichtungen der Sucht- und Drogenhilfe wie auch angrenzender Arbeitsfelder in NRW.

Zu Ihren Aufgaben gehört:

  • Mitarbeit in Gremien des Landes NRW;
  • Innovative Konzept- und Strategieentwicklung;
  • Anfertigung von Expertisen, Berichten, Veröffentlichungen, Arbeitshilfen etc.;
  • Präsentation von Forschungsergebnissen, Fachbeiträgen, Vorträgen etc.;
  • Entwicklung und Durchführung von Projekten;
  • Fort- und Weiterbildung: Veranstaltungen moderieren, Fortbildungs-maßnahmen konzipieren und planen; Veranstaltungen, Workshops und Seminare organisieren und koordinieren;
  • Beratung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ambulanten und stationären Sucht- und Drogenhilfe und angrenzender Arbeitsfelder;
  • Gemeinsam mit dem Team der LFS: die Weiterentwicklung von Aufgaben-feldern, Angeboten und dem Profil der Landesfachstelle BELLA DONNA.

Was wir als erforderliche Grundlage sehen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich der Sozialwissenschaften oder angrenzender Fachdisziplinen;
  • Erfahrung mit Projekten und Netzwerken;
  • Erfahrung mit den Verwaltungsstrukturen und Förderinstrumenten in NRW (Landes- und Kommunalebene);
  • Erfahrung im Bereich der Sucht-/Drogenhilfe mit Mädchen und Frauen; gern auch im wissenschaftlich-konzeptionellen Bereich.

Was wir außerdem erwarten:

  • kommunikative und kooperative Kompetenz in Wort und Schrift;
  • gute Selbstorganisation: strukturierte, systematische, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise, auch unter Zeitdruck;
  • die Fähigkeit, sich immer wieder auch kurzfristig in neue Themenbereiche und komplexe praxisorientierte und wissenschaftliche Sachverhalte einzuarbeiten und diese für andere aufzubereiten;
  • strategisches Denken und Managementkompetenzen;
  • Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz, auch in Zusammenarbeit mit Gruppen;
  • sicheres Auftreten;
  • solide Kenntnisse in den üblichen EDV-Büroanwendungen (Microsoft Word, Excel, Power Point).

Was wir bieten:

  • Ein inhaltlich spannendes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsfeld;
  • Gestaltungsspielräume in der Umsetzung der Aufgaben;
  • Zusammenarbeit in einem kleinen, flexiblen, eigenverantwortlich agierenden Team;
  • Zusammenarbeit mit Fachkräften auf verschiedenen Ebenen außerhalb der Landesfachstelle, u. a. mit den Kolleg*innen der Suchtkooperation NRW.

Die Vergütung erfolgt – je nach vorliegenden Voraussetzungen – bis Entgeltgruppe 13 (TV-L) und ist, wie die Landesfachstelle insgesamt, befristet in Abhängigkeit von der Landesförderung.

Die Besetzung erfolgt in Vollzeit (100%) zum 01. Januar 2022.

* satzungsbedingt ist ausschließlich die Einstellung einer Frau möglich.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 04.10.2021 an:

bewerbung@belladonna-essen.de

Verein zur Hilfe suchtmittelabhängiger Frauen Essen e.V., Kopstadtplatz 24-25, 45127 Essen