Aktuelles

„Cannabis – Problemlagen und Perspektiven der sozialen Arbeit im Rahmen der Legalisierungsdebatte - CaLeSa“

Mit unserem Forschungsprojekt „Cannabis – Problemlagen und Perspektiven der sozialen Arbeit im Rahmen der Legalisierungsdebatte“, möchten wir Erkenntnisse über mögliche Auswirkungen einer Cannabislegalisierung für die Soziale Arbeit gewinnen.

Die Studie wird vom Deutschen Institut für Sucht- und Präventionsforschung an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (nachfolgend: katho) durchgeführt. Die finanzielle Förderung erfolgt durch intramurale Mittel der katho.

Ziel der Studie ist es, Einschätzungen von Expert*innen zu möglichen Problemlagen und Perspektiven einer Cannabislegalisierung für die Soziale Arbeit zu erhalten. Befragt werden dabei Personen, die in der Praxis als Sozialarbeiter*in tätig sind.

Die Befragung wird in Form eines leitfadengestützten, qualitativen Interviews stattfinden. Dabei werden Ihnen Fragen gestellt, um Sie zum Bericht Ihrer Einschätzungen und Erfahrungen anzuregen. Bei den Fragen gibt es keine richtigen und falschen Antworten, es geht explizit um Ihre Einschätzungen als Expert_in auf Basis Ihrer praktischen Tätigkeit und Ihren Erfahrungen. Die Interviews werden anschließend genutzt um ein Fragebogeninstrument zu entwickeln, mit welchem landesweit Sozialarbeiter befragt werden.

Das Interview wird ca. 30-60 Minuten dauern und über das Videokonferenzprogramm BigBlueButton geführt und aufgezeichnet (siehe www.bigbluebutton.org ).

Wir werden Video und Ton über diese Software aufzeichnen, jedoch ausschließlich das Audio für die Transkription des Interviews speichern und transkribieren.

Für die Teilnahme an dem Interview erhalten Sie einen Wertgutschein in Höhe von 15 Euro.

Bei Rückfragen oder Verständnisschwierigkeiten wenden Sie sich bitte an Frau Friederike Weissmann oder Herrn Prof. Dr. Ulrich Frischknecht.

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung!

Mit freundlichen Grüßen

Friederike Weissmann & Prof. Dr. Ulrich Frischknecht

 

Kontakt:

Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung

Katholische Hochschule NRW

Wörthstraße 10

50668 Köln

Tel.: 0221-7757 342 (Prof. Frischknecht)

E-Mail: f.weissmann@katho-nrw.de

E-Mail: u.frischknecht@katho-nrw.de