Archiv

Landtag verabschiedet Online-Casinospiel Gesetz NRW

Landtag verabschiedet Online-Casinospiel Gesetz NRW

Der Landtag von NRW hat am 17.02.2022 gegen die Stimmen der Opposition das Online-Casinospiel Gesetz NRW verabschiedet. Laut dem Gesetz dürfen bis zu fünf Lizenzen für die Dauer von zehn Jahren an unterschiedliche Anbieter vergeben werden. Mit dem beschlossenen Gesetz wird nur die Zulassung des aus den Spielbanken bekannten sog. Großen Spiels (Roulette, Black Jack etc.) im Internet geregelt. Virtuelle Automaten und Online-Poker fallen nicht unter das neue Gesetz.

Hintergrund der Verabschiedung des Gesetzes ist der zum 01.07. letzten Jahres in Kraft getretene neue Glücksspielstaatsvertrag. Darin ist die Zulassung von Online-Casinos vorgesehen. Die konkrete Ausgestaltung der Regulierung ist jedoch Ländersache. Sie können bestimmen, ob und durch wen Online-Casinospiele angeboten werden dürfen. Es bestünde auch die Möglichkeit zu einem vollständigen Verbot.

Die Suchthilfe sieht die Zulassung von Online-Casinospielen wegen des hohen Suchtpotenzials kritisch. Nicht zuletzt die ständige Verfügbarkeit auch über Mobilgeräte („Das Casino in der Hosentasche“), die schnelle Ereignisgeschwindigkeit und die hohen Einsatz- und Verlustmöglichkeiten sind aus suchtpräventiver Sicht problematisch. Die Landesfachstelle Glücksspielsucht der Suchtkooperation NRW beobachtet bei ihrem Hilfetelefon bereits seit einigen Jahren einen deutlichen Anstieg von Anrufen durch Online-Glücksspielerinnen und -spieler.