Aktuelles

Drink & Needle Spiking in Nachtclubs

Seit Längerem sind Fälle bekannt, in denen Partygästen unbemerkt K.-o.-Tropfen – z.B. in Form von GHB/GBL, Ketamin, Benzodiazepinen und anderen Medikamenten – ins Getränk gemischt werden (sog. „Drink Spiking“). Belastbare Zahlen aus Deutschland zur Anzahl der Betroffenen oder zu Raub- und Sexualdelikten, die mit der Verabreichung von K.-o.-Tropfen in Verbindung stehen, liegen nicht vor, zumal eine hohe Dunkelziffer nicht ausgeschlossen werden kann.

In letzter Zeit erreichen uns aus Großbritannien, Frankreich, Belgien und den Niederlanden Berichte zu Fällen, bei denen Partygäste mit Spritzen gepikst wurden. Unklar ist, wie häufig tatsächlich Substanzen injiziert wurden („Needle Spiking“).1

Wie SONAR BERLIN kürzlich berichtete, gibt es inzwischen auch in Berlin Berichte zu Needle Spiking.2

Aktuell liegen keinerlei belastbare Zahlen zu diesem Phänomen vor und eine Einordnung ist extrem schwierig, insbesondere da das Thema in der Vergangenheit auch in den Medien mit einer gewissen Neigung zur Sensationslust verbreitet wurde. Dennoch möchten wir aufgrund der potenziell hohen Gesundheitsrisiken dieser Entwicklung und der Tatsache, dass uns nun Berichte aus mehreren, zumindest teilweise vertrauenswürdigen Quellen vorliegen, die folgenden Fragen an Sie stellen:

  • Sind Ihnen aus Ihrer Region Berichte zu Drink Spiking bekannt?
  • Sind Ihnen aus Ihrer Region Berichte zu Needle Spiking bekannt?
  • Von wem stammen diese Berichte (selbst Betroffene/Bekannte von Betroffenen/Polizei/Krankenhäuser/Medien/unklar/usw.)?
  • Daran anschließend: Aus Ihrer Perspektive, für wie glaubwürdig halten Sie diese Berichte?

Um einen ersten Überblick über die Lage in Deutschland zu bekommen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns per Mail oder telefonisch melden. Gerne können Sie uns etwaige Informationen dazu auch über unseren Routinefragebogen zukommen lassen: https://s2survey.net/news-experts/.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

Freundliche Grüße aus München

Ihr NEWS-Team

  1. vgl. z.B. https://www.euronews.com/culture/2022/05/12/first-the-uk-now-france-is-needle-spiking-spreading-in-european-clubs; https://dutchreview.com/news/first-report-of-needle-spiking-now-also-in-the-netherlands/
  2. https://www.instagram.com/sonar.berlin/?hl=de; https://www.facebook.com/sonar.berlin/